Gesundheit und Medizin, die es möglich machtGesundheit und Medizin, die es möglich macht


über mich

Gesundheit und Medizin, die es möglich macht

Herzlich Willkommen auf meinem Blog über Gesundheit und Medizin. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie meine Oma immer zu mir gesagt hat, „zieh dich warm an“ oder „esse die Karotten, die sind gut für die Augen.“. Schon als Kind wird einem beigebracht, was man tun kann, um gesund zu bleiben. Ich treibe Sport, ich achte auf meine Ernährung, ich esse sogar die Karotten. Neben Omas Ratschlägen hilft mir aber auch die Medizin, die täglich durch neues Wissen und Forschungen erweitert wird. Willkommen auf meinem Blog, in dem ich mit Euch meine Erfahrungen zum Thema Gesundheit und Medizin teilen möchte. Viel Spaß beim Lesen

Schlagwörter

letzte Posts

Gynäkologe, eine gute Adresse für Frauen
2 Oktober 2020

Die Medizin kennt viele verschiedene Fachrichtunge

Was genau ist unter Bluthochdruck zu verstehen?
14 Juli 2020

Der Bluthochdruck oder im Fachjargon auch die Arte

Woraus bestehen Kontaktlinsen vom Optiker?
27 November 2019

Kontaktlinsen sind eine gute Wahl für fast alle, d

Klassischer Friedhof zur Beisetzung weiterhin die erste Wahl
26 August 2019

Es gibt zahlreiche Arten der Bestattung, doch nich

Darmspiegelung: Wie wird es gemacht und wofür ist es da?
12 Juli 2019

Die Darmspiegelung ist eine invasive Untersuchung,

Gynäkologe, eine gute Adresse für Frauen

Die Medizin kennt viele verschiedene Fachrichtungen. Fachärzte haben auf ihrem speziellen Gebiet umfangreiche Kenntnisse und sind daher ganz besonders geschult. Eine von vielen Fachrichtungen ist die Gynäkologie.

Gynäkologe, der Facharzt für Erkrankungen bei Frauen

Ärzte, die sich auf die Behandlung von Frauenkrankheiten spezialisiert haben, gibt es in fast jeder Stadt. Die Adressen dazu sind in den regionalen Branchenbüchern oder im Internet zu finden, denn viele Arztpraxen haben inzwischen auch eine eigene Webseite im Netz, auf welcher sie ihre Patienten über ihre Praxis und die diversen Leistungen detailliert informieren. So kann sich jede Patientin bereits im Vorfeld ein Bild der Gegebenheiten machen.

Die verschiedenen Leistungen einer Frauenarztpraxis umfassen unter anderem: die Behandlung von schwangeren Frauen, die Behandlung von Krankheiten der Eierstöcke, die Behandlung von Erkrankungen der Gebärmutter und die Behandlung und Diagnose von hormonellen Störungen. Auch Frauen in den Wechseljahren, suchen häufig ihren Gynäkologen auf, da die hormonelle Umstellung zahlreiche Probleme und Symptome hervorrufen kann.

Ein Frauenarzt wendet bei der Diagnose verschiedene Untersuchungen und Verfahren an. Teil davon ist zum Beispiel ein Ultraschall des Bauchraumes von außen und von innen, die Untersuchung des Bluts bei Verdacht auf Schwangerschaft oder Hormonstörungen, die Untersuchung der Gebärmutter mit speziellen Instrumenten von innen, sowie das Abtasten der weiblichen Brust im Rahmen der Krebsvorsorge.

Viele Fachärzte für Gynäkologie sind nicht nur als niedergelassene Mediziner tätig und haben eine eigene Praxis, sondern arbeiten auch in Krankenhäusern, wo sie Belegbetten haben und Entbindungen und gynäkologische Operationen durchführen. Dazu gehören Kaiserschnitte bei Gebärenden, Operationen der weiblichen Brust, Operationen an den Eierstöcken und Operationen an der Gebärmutter. Auch Krebserkrankungen der weiblichen Organe werden von Frauenärzten behandelt oder in Absprache mit einem Onkologen (Facharzt für Krebs), mit behandelt.

Was ist beim Besuch eines Frauenarztes wichtig?

Der Besuch bei einem Gynäkologen, bspw. Med. Dr. Fevzi Sögüt, ist für jede Frau eine besonders intime Situation und nicht immer sehr angenehm. Gleichgültig, ob es sich bei dem Frauenarzt um einen Mann oder eine Frau handelt, das Vertrauen zwischen Arzt und Patientin ist ganz besonders wichtig. Daher sollte jede Frau ihren Arzt mit Bedacht wählen.

Um schwere Krankheiten möglichst schnell erkennen zu können, wird Frauen empfohlen mindestens 1 x pro Jahr ihren Frauenarzt aufzusuchen und bei diesem die nötigen Vorsorgeuntersuchungen durchführen lassen. Frauen ab dem 50. Lebensjahr sollten in regelmäßigen Abständen eine Mammografie zur Brustkrebsvorsorge machen zu lassen.

Junge Mädchen und junge Frauen, die zum ersten Mal einen Termin beim Frauenarzt haben, sind häufig besonders ängstlich und verunsichert. Hier brauchen Gynäkologen besonders viel Fingerspitzengefühl, um den jungen Damen die Angst vor den Untersuchungen zu nehmen. Bei Minderjährigen empfiehlt es sich, eventuell die Mutter oder die bereits erwachsene Schwester zum Termin mit zu bringen. Denn diese können, falls nötig, beruhigend auf die junge Patientin einwirken.