Gesundheit und Medizin, die es möglich machtGesundheit und Medizin, die es möglich macht


über mich

Gesundheit und Medizin, die es möglich macht

Herzlich Willkommen auf meinem Blog über Gesundheit und Medizin. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie meine Oma immer zu mir gesagt hat, „zieh dich warm an“ oder „esse die Karotten, die sind gut für die Augen.“. Schon als Kind wird einem beigebracht, was man tun kann, um gesund zu bleiben. Ich treibe Sport, ich achte auf meine Ernährung, ich esse sogar die Karotten. Neben Omas Ratschlägen hilft mir aber auch die Medizin, die täglich durch neues Wissen und Forschungen erweitert wird. Willkommen auf meinem Blog, in dem ich mit Euch meine Erfahrungen zum Thema Gesundheit und Medizin teilen möchte. Viel Spaß beim Lesen

Schlagwörter

Archiv

letzte Posts

Woraus bestehen Kontaktlinsen vom Optiker?
27 November 2019

Kontaktlinsen sind eine gute Wahl für fast alle, d

Klassischer Friedhof zur Beisetzung weiterhin die erste Wahl
26 August 2019

Es gibt zahlreiche Arten der Bestattung, doch nich

Darmspiegelung: Wie wird es gemacht und wofür ist es da?
12 Juli 2019

Die Darmspiegelung ist eine invasive Untersuchung,

Was versteht man unter einer Psychotherapie?
30 Januar 2019

Die professionelle, gezielte Behandlung von psychi

Zahnentfernung - gar nicht so schlimm
8 Januar 2019

Manchmal muss eine Zahnentfernung einfach sein. Zw

Woraus bestehen Kontaktlinsen vom Optiker?

Kontaktlinsen sind eine gute Wahl für fast alle, die eine Sehhilfe benötigen und keine Brille tragen und/ oder sich einer LASIK-Operation unterziehen möchten. Wenn Sie Kontaktlinsen in Betracht ziehen, ist die erste Frage an den Optiker, bspw. JM mit Matthies besser HÖREN & SEHEN, welches Linsenmaterial Ihre Anforderungen am besten erfüllt. Es gibt fünf Arten von Kontaktlinsen, basierend auf dem Linsenmaterial, aus dem sie bestehen: 

• Weiche Linsen bestehen aus wasserhaltigen und gelartigen Kunststoffen, die man auch Hydrogelen nennt. Diese Linsen sind dünn, biegsam und passen sich der Frontfläche des Auges an. Die in den frühen Siebziger Jahren eingeführten Hydrogellinsen machten das Tragen von Kontaktlinsen viel populärer, da sie normalerweise sofort angenehm beim Tragen sind. Die einzige Alternative zu dieser Zeit waren harte Linsen aus PMMA-Kunststoff (siehe unten). Die Anpassung an PMMA-Linsen dauerte normalerweise Wochen und viele Personen konnten sie nicht erfolgreich Tragen. 

• Silikon-Hydrogellinsen sind ein fortschrittlicher Typ weicher Linsen, die poröser als herkömmliche Hydrogellinsen sind und noch mehr Sauerstoff in die Hornhaut eindringen lassen. Silicon-Hydrogellinsen, die 2002 eingeführt wurden, sind heutzutage die beliebteste Art von Linsen in Deutschland. 

• Gasdurchlässige-Kontaktlinsen, die auch GP- oder RGP-Linsen genannt werden, sind starre Linsen, die wie PMMA-Linsen aussehen und sich anfühlen (siehe unten), aber porös sind und Sauerstoff durchlassen. Da sie für Sauerstoff durchlässig sind, können GP-Kontaktlinsen näher an das Auge angepasst werden als PMMA-Kontaktlinsen, wodurch sie komfortabler als herkömmliche harte Linsen sind. 

Seit ihrer Einführung im Jahre 1978 haben gasdurchlässige Linsen im Wesentlichen nicht poröse PMMA-Kontaktlinsen ersetzt. GP-Kontaktlinsen bieten oft eine schärfere Sicht als weiche Linsen und Silikon-Hydrogellinsen, insbesondere bei Astigmatismus. Normalerweise dauert es jedoch einige Zeit, bis sich die Augen einer Person an gasdurchlässige Linsen gewöhnt haben, wenn sie zum ersten Mal getragen werden. Nach dieser anfänglichen Anpassungsphase stellen die meisten Menschen jedoch fest, dass GP-Linsen so bequem wie Hydrogellinsen sind. 

• Hybrid-Kontaktlinsen wurden entworfen, um einen Tragekomfort zu bieten, der mit weichen oder Silikon-Hydrogellinsen in Verbindung mit der kristallklaren Optik gasdurchlässiger Linsen vergleichbar ist. Hybrid-Linsen haben eine starre und gasdurchlässige zentrale Zone, die von einer "Schicht" aus Hydrogel oder Silikonhydrogelmaterial umgeben ist. Trotz dieser Merkmale trägt aber nur ein kleiner Prozentsatz der Menschen in Deutschland hybride Linsen. Ein Grund dafür ist vielleicht, weil diese Linsen im Gegensatz zu weichen und Silikon-Hydrogellinsen viel schwieriger angepasst werden können und teurer zu ersetzen sind. 

• PMMA-Linsen werden aus einem transparenten, harten Kunststoff hergestellt, dem sogenannten Polymethylmethacrylat (PMMA). Dieser wird auch als Ersatz für Glas in bruchsicheren Fenstern verwendet und wird unter den Marken Lucite, Perspex und Plexiglas vertrieben. PMMA-Linsen verfügen über eine hervorragende Optik, sie geben jedoch keinen Sauerstoff an das Auge ab und können nur schwer angepasst werden. Diese (heute altmodischen) "harten Kontaktlinsen" wurden praktisch durch GP-Linsen ersetzt und werden heute nur selten verschrieben.

Am besten informiert man sich bei seinem Optiker.