Gesundheit und Medizin, die es möglich machtGesundheit und Medizin, die es möglich macht


über mich

Gesundheit und Medizin, die es möglich macht

Herzlich Willkommen auf meinem Blog über Gesundheit und Medizin. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie meine Oma immer zu mir gesagt hat, „zieh dich warm an“ oder „esse die Karotten, die sind gut für die Augen.“. Schon als Kind wird einem beigebracht, was man tun kann, um gesund zu bleiben. Ich treibe Sport, ich achte auf meine Ernährung, ich esse sogar die Karotten. Neben Omas Ratschlägen hilft mir aber auch die Medizin, die täglich durch neues Wissen und Forschungen erweitert wird. Willkommen auf meinem Blog, in dem ich mit Euch meine Erfahrungen zum Thema Gesundheit und Medizin teilen möchte. Viel Spaß beim Lesen

Schlagwörter

Archiv

letzte Posts

Klassischer Friedhof zur Beisetzung weiterhin die erste Wahl
26 August 2019

Es gibt zahlreiche Arten der Bestattung, doch nich

Darmspiegelung: Wie wird es gemacht und wofür ist es da?
12 Juli 2019

Die Darmspiegelung ist eine invasive Untersuchung,

Was versteht man unter einer Psychotherapie?
30 Januar 2019

Die professionelle, gezielte Behandlung von psychi

Zahnentfernung - gar nicht so schlimm
8 Januar 2019

Manchmal muss eine Zahnentfernung einfach sein. Zw

Ambulante Pflege
6 September 2018

Die Ambulante Pflege, wie es beispielsweise der&nb

Was versteht man unter einer Psychotherapie?

Die professionelle, gezielte Behandlung von psychisch bedingten, körperlichen Störungen und generellen psychischen Störungen unter dem Einsatz psychologischer Mittel, wird als Therapie bezeichnet. Es gibt viele unterschiedliche Psychotherapieschulen, welche die Konzepte, Verfahren und Methoden zum Vorgehen geprägt haben. Die Forschung auf dem Gebiet der Psychotherapie nimmt sich die bestehenden Verfahren und Konzepte immer mal wieder vor und führt eine entsprechende Überprüfung durch. Dies geschieht dann durch Prozessforschung und Wirksamkeitsprüfung in einer interdisziplinären Weise. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Praxis-Anwendungen und die theoretische Wissenschaft keine allzu große Kluft zwischen sich bilden. Außerdem soll das Verständnis für Veränderungsprozesse und Wirkprinzipien gestärkt werden.   

Der Begriff Psychotherapie leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet Seele, Hauch oder Atem, gepaart mit dem Begriff sorgen oder pflegen. Auch das altgriechische Wort Heilung steckt darin. Das erste Auftauchen des Begriffs ist auf das Jahr 1872 datiert, hier wurde es durch Daniel Hack Tuke gebraucht. In den 1900 Jahren tauchte der Begriff immer öfter in Zusammenhang mit dem Hypnotismus auf. Der moderne Begriff der Psychotherapie wurde seit 1889 durch F. van Elden eingeführt.   

In der Bundesrepublik ist durch das Gesetz gesichert, dass eine Psychotherapie nur von einem Arzt, der über die Zusatzqualifikation zum "psychologischer Psychotherapeuten" verfügt, angeboten und ausgeführt werden darf. Dies ist eine Bezeichnung für einen Psychologen, der über eine entsprechende Ausbildung und Approbation verfügt. Ebenso darf die Therapie von Heilpraktikern, die ebenfalls eine psychotherapeutische Ausbildung durchlaufen haben, ausgeführt werden. Das grundsätzliche Ziel, welches die Therapie verfolgt, ist, durch den Einsatz von bestimmten Techniken, Methoden und Verfahren, den Druck des Leidens des Patienten zu reduzieren und im besten Fall, die komplette Genesung zu erreichen.   

Die geschichtliche Entwicklung   

Kulturell gesehen ist ein Vorfahre der Therapieform die Hypnose. Auch die Psychoanalyse nach dem bekannten Sigmund Freud brachte viele Kurzzeit- und Langzeittherapieformen. Eine ebenfalls sehr bekannte Form der Therapie ist die Verhaltenstherapie. Diese hat für sich viele verschiedene Formen, hier wird aber nicht die Ursache der psychischen Störung behandelt, sondern der Umgang mit den Symptomen und deren Behandlung steht im Vordergrund.   

In der modernen Psychologie wird die Behandlung im Rahmen einer Therapie als ganzheitlicher Ansatz gesehen, bei dem sowohl die Seele und der Körper Beachtung findet.   

Nicht gleichzusetzen mit der Psychotherapie sind andere Formen der psychologischen Beratung, welche in anderen Bereichen der Psychologie eingesetzt werden.   

Die Berufsausbildung, die zur Ausführung von der Therapie befähigt, ist von Land zu Land unterschiedlich, auch die Zulassungen dazu. Die EU Gesetzeslage gilt ebenfalls nur in weniger als der Hälfte der EU Mitgliedsstaaten.   

In Deutschland ist der Begriff im sogenannten Psychotherapeutengesetz und der entsprechenden Psychotherapie-Richtlinie klar definiert. Wenn man eine Psychotherapie in Erwägung zieht, sollte man sich an eine erfahrene Praxis wenden - in Hamburg beispielsweise an Petra Lopitzsch M.A. Paar- und Einzeltherapeutin.