Gesundheit und Medizin, die es möglich machtGesundheit und Medizin, die es möglich macht


über mich

Gesundheit und Medizin, die es möglich macht

Herzlich Willkommen auf meinem Blog über Gesundheit und Medizin. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie meine Oma immer zu mir gesagt hat, „zieh dich warm an“ oder „esse die Karotten, die sind gut für die Augen.“. Schon als Kind wird einem beigebracht, was man tun kann, um gesund zu bleiben. Ich treibe Sport, ich achte auf meine Ernährung, ich esse sogar die Karotten. Neben Omas Ratschlägen hilft mir aber auch die Medizin, die täglich durch neues Wissen und Forschungen erweitert wird. Willkommen auf meinem Blog, in dem ich mit Euch meine Erfahrungen zum Thema Gesundheit und Medizin teilen möchte. Viel Spaß beim Lesen

Schlagwörter

Archiv

letzte Posts

Woraus bestehen Kontaktlinsen vom Optiker?
27 November 2019

Kontaktlinsen sind eine gute Wahl für fast alle, d

Klassischer Friedhof zur Beisetzung weiterhin die erste Wahl
26 August 2019

Es gibt zahlreiche Arten der Bestattung, doch nich

Darmspiegelung: Wie wird es gemacht und wofür ist es da?
12 Juli 2019

Die Darmspiegelung ist eine invasive Untersuchung,

Was versteht man unter einer Psychotherapie?
30 Januar 2019

Die professionelle, gezielte Behandlung von psychi

Zahnentfernung - gar nicht so schlimm
8 Januar 2019

Manchmal muss eine Zahnentfernung einfach sein. Zw

Kinderorthopädie im Überblick

Kinder haben spezielle Ansprüche und Anforderungen, besonders wenn es um ihre Gesundheit geht, ist eine frühe medizinische Versorgung unerlässlich. Gerade beim Wachstum der Kinder sollte auf eine gesunde Entwicklung des Bewegungsapparates geachtet werden. Sind hierbei Veränderungen, die nicht dem altersentsprechenden Wachstum zuzuschreiben sind, festzustellen, sollte ein Kinderorthopäde hinzugezogen werden.  

Die Kinderorthopädie zählt zur Übergruppe der Orthopädie, ist jedoch völlig auf die Ansprüche und Besonderheiten von Kindern und Jugendlichen abgestimmt. Sie beschäftigt sich überwiegend mit krankhaft angeborenen sowie erworbenen Deformationen und Erkrankungsbilder im Bereich des Bewegungsapparates sowie deren Korrektur und Behandlung.  

Die Orthopädie an sich reicht hierbei bis ins Altertum zurück und einige Methoden waren bereits zur damaligen Zeit so wirkungsvoll und erfolgreich, dass sie heute in leicht abgewandelter Form immer noch Anwendung bei Patienten finden. Im Altertum und bis zum 20. Jahrhundert waren Heranwachsende die häufigsten Patienten, durch diese frühen Behandlungen gab es statistisch gesehen weniger Probleme im Erwachsenenalter.  

Heutzutage wird die Kinderorthopädie strikt von der Orthopädie getrennt, auch in der Sanitätshaus Medisan GmbH und nur speziell für Kindererkrankungen geschulte Experten arbeiten in diesem Bereich, um eine umfangreiche Betreuung der Patienten und deren Eltern gewährleisten zu können. Diese sind sowohl im Umgang mit Kinder als auch für die Betreuung der besorgten Eltern geschult. Damit eine ideale kindgerechte Betreuung garantiert werden kann, bieten die meisten Kliniken, mit einer kinderorthopädischen Sprechstunde sowohl eine ambulante als auch eine stationäre Behandlung an, wenn dies möglich ist. Zudem arbeitet das Fachgebiet der Kinder- und Jugendorthopädie stets eng mit den anderen Fachbereichen wie z. B. der allgemeinen Kinder- und Jugendmedizin, der Radiologie, Anästhesie und mit Reha-Therapeuten zusammen. Um besonders frühzeitig eine Diagnose stellen zu können und dementsprechend mit einer Behandlung zu beginnen. Denn bei der schnellen Veränderung innerhalb des Skelettsystems während der Wachstumsphasen des Kindes ist es besonders wichtig Veränderungen oder Wachstumsstörungen wie eine Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose) rechtzeitig zu erkennen, den desto besser verläuft die Behandlung und Korrektur der Störung. Eine späte Behandlung, nach Abschluss des Wachstums ist meist nur bedingt möglich.   

Aber nicht nur die Wirbelsäule ist anfällig für Veränderungen während der Wachstumsphasen des Kindes, auch bei den Extremitäten und den Füßen können Veränderungen auftreten, wie beispielsweise Achsenveränderungen und Fehlstellungen. Diese sind meist leicht zu korrigieren und es bedarf nur einer Kontrolle und angepasste Spezialschuhe, die die Veränderung beheben. Leider ist es nicht immer mit einer solch simplen Behandlung getan, daher sollten Sie Ihr Kind stehts beobachten und Auffälligkeiten abklären lassen, um sich und vor allem Ihrem Kind eine lange Behandlung und eventuell sogar spätere Beeinträchtigungen zu ersparen.